Ubud – zwischen Reisfeldern und Yogastudios

Zuerst hatte ich für meinen Ubud Aufenthalt gerade Mal 4 Tage eingeplant, das hat sich dann aber schnell geändert. Ubud hat einfach so viel zu bieten! Man kann sich hier die Zeit mit Shoppen, Wellnessbehandlungen, kleinen Wanderungen durch Reisfelder und so vielem mehr vertreiben.

Meine Ubud Tipps…

Ich habe im Aurora House übernachtet. Das ist ein kleines Bed & Breakfast nahe dem Ubud Palace gelegen. Die Zimmer sind modern eingerichtet mit Klimaanlage und der grüne kleine Garten im Innenhof ist einfach wunderschön. Trotz der zentralen Lage sind die Zimmer sehr ruhig. Nach meinen ersten 4 Nächten hatte ich überlegt die Unterkunft zu wechseln um mehr im Zentrum zu wohnen, um damit kürzere Wege zum Yoga Barn etc. zu haben. Aber dann war mir der Aufwand doch zu groß und das Risiko ein schlechteres Zimmer zu bekommen ebenso, also blieb ich und hatte dafür jeden Tag ein gutes Laufworkout durch Ubud. Das hat auch seine Vorteil, so bin ich an ganz tollen Shops und Restaurants vorbeigekommen 😊

In Ubud habe ich 2 verschiedene Yogastudios ausprobiert: Yoga Barn und Radiantly Alive. Das sind wohl auch 2 der bekanntesten hier. Am liebsten war ich aber im Yoga Barn, denn es ist viel mehr als nur ein Yoga Studio. Es ist eine kleine Oase mitten in Ubud mit Restaurant, Spa und nicht gerade günstigen Zimmern zum übernachten. Das Yoga Barn kann man auch super besuchen ohne Yoga Stunden zu nehmen, ich habe es genossen inmitten von Palmen einfach nur ein Buch zu lesen. Das Radiantly Alive ist ein kleineres Yoga Studio verglichen mit dem Yoga Barn. Hier habe ich zwei Aerial Yoga/Fly High Yoga Klassen besucht. Das ist wirklich super witzig und macht sehr viel Spaß und ist auf jeden Fall eine Erfahrung wert👍

Neben dem täglichen Yoga habe ich auch einen Kochkurs besucht bei Balinese Farm Cooking School. Der Kurs fand auf einer ökologischen Farm mitten im Urwald statt, eine wirklich einzigartige Kulisse für einen Kochkurs. Wir haben insgesamt 6 verschiedene Gerichte zubereitet, die alle super lecker geschmeckt haben. Außerdem war der Abholservice vom Hotel inklusive und wir konnten alle zu viel zubereiteten Speisen mitnehmen 😋

Ubud ist neben all den Spas auch voll von Silberschmuckläden. Nach tagelangem begutachten habe ich mich entschlossen selbst einen Silberschmiedkurs zu besuchen und meinen eigenen Ring zu designen und zu schmieden. Eine interessante Erfahrung, hätte nie gedacht, dass das Schmuckstück doch so gut werden wird.

Und zu guter letzt noch eine Shop Empfehlung: Angelos Naturkosmetik hat wirklich vielfältige und selbstgemachte Naturkosmetik und das zu super Preisen. Am liebsten hätte ich den halben Shop eingepackt, aber mein Backpack hatte dann doch nicht mehr so viel freien Platz zur Verfügung… Leider😉

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close